Häufig gestellte Fragen (FAQs)

IRATA erkennt die Arbeit von Dritten, die Beratung zum Zweck der Erlangung oder Aufrechterhaltung der IRATA-Mitgliedschaft anbieten, nicht an und ist an deren Arbeit nicht beteiligt.

Die neuen Standards wurden mit der Absicht entworfen, für technisch kompetente Personen in Bezug auf seilunterstützten Zugang prägnant und benutzerfreundlich zu sein, und wurden zusammen mit einer Reihe von Leitfäden zur Unterstützung der Benutzer veröffentlicht.

Für weitere Informationen klicken Sie hier.

Alle Prüfungen, die vor dem 1. Januar 2021 stattfinden, werden gemäß der Prüfungscheckliste [FM-039ENG] durchgeführt.

IRATA-Mitglieder und neue Antragsteller können nicht vor dem 1. Januar 2021 gemäß den neuen Mitgliedschaftsanforderungen [QP-300ENG] geprüft werden.

Ihre Prüfung wird in Übereinstimmung mit den IRATA Membership Requirements [QP-300ENG] durchgeführt.

Die Unterschiede zwischen den Standards und die Gründe für die Änderungen finden Sie hier.

Die Mitgliedschaftsanforderungen beziehen sich nicht direkt auf unsere ICOP und TACS. Das Dokument ‚Cross Reference Matrix to IRATA Governance Documents’ [GU-311ENG] bietet Querverweise zwischen den IRATA-Mitgliedschaftsanforderungen und anderen IRATA-Governance-Dokumenten wie ICOP und TACS. Eine Kopie dieses Dokuments finden Sie hier.

Verlängerungen für Prüfungen über das Ende des Ablaufs der Zertifizierung hinaus werden nur unter mildernden Umständen gewährt.

IRATA betrachtet die mangelnde Vorbereitung an sich nicht als mildernden Umstand.

Mitgliedschaftsprüfungen, die am oder nach dem 1. Januar 2021 durchgeführt werden, entsprechen den Anforderungen der neuen Standards. Die bisherige Prüfungscheckliste wird für Mitglieder am 31. Dezember 2020 obsolet. Daher haben Sie nach diesem Datum nicht mehr die Wahl, gemäß den alten Standards geprüft zu werden.

Wenn der Zweck der Überwachungsprüfung darin besteht, die Korrekturmaßnahmen einer Abweichung zu verifizieren, dann werden Sie nach dem ursprünglichen Standard geprüft. Andernfalls wird die Überwachungsprüfung nach den neuen Standards durchgeführt, und Sie haben 90 Tage Zeit, um alle neuen Abweichungen zu beheben.

Antragstellern, die ihre Checkliste für das Formular 39 für Stufe 1 [FM-039ENG] vor dem 1. Januar 2021 eingereicht haben, wird bis zum 31. März 2021 eine Nachfrist eingeräumt, um ihre Prüfung auf Probe für Stufe 2 nach den alten Standards abzuschließen.

Alle Prüfungen der Stufe 2, die nach dem 31. März 2021 stattfinden, werden nach den neuen Standards geprüft. Wenn ein Antragsteller den Termin für die Prüfung der Stufe 2 am 31. März 2021 versäumt, muss er sich vor seiner Prüfung der Stufe 2 nach den neuen Anforderungen einer Prüfung der Stufe 1 nach den neuen Anforderungen unterziehen.

Zur Vorbereitung ermutigen wir unsere Mitglieder, sich mit den neuen Standards vertraut zu machen und die folgenden veröffentlichten Leitfäden zu verwenden, die auf der IRATA-Website (www.irata.org) verfügbar sind:

  • IRATA Membership Requirements [QP‑300ENG] Zur Ansicht hier klicken.
  • IRATA Membership Requirements – Guidance [GU‑301ENG] Zur Ansicht hier klicken.
  • Differences Between Form 039 and Membership Requirements [GU‑310ENG] Zur Ansicht hier klicken.
  • Cross Reference Matrix to IRATA Governance Documents [GU‑311ENG] Zur Ansicht hier klicken.
  • IRATA Membership Requirement Audit Checklist [FM‑312ENG] Zur Ansicht hier klicken.

Wir empfehlen Ihrem Unternehmen, eine Lückenanalyse zwischen den alten und neuen Standards durchzuführen. Mithilfe der IRATA Membership Requirements Audit Checklist [FM 312ENG] sollte Ihr Unternehmen leichter eine Lückenanalyse durchführen können.